_cafe miller
_gruenspan
_panoptikum

Kaum jemand hatte vor 40 Jahren gedacht, dass Menschen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen die Chance haben, Künstlerin oder Künstler zu werden. Das Atelier war die beispielgebende Idee des vor sieben Jahren verstorbenen Künstlers Rolf Laute. Vertreten sind alle der 32 zurzeit im Atelier tätigen Künstlerinnen und Künstler.

»(...) es ist ein Stadtteil, der auch so sehr bunt gemischt ist und auch mit dem Publikum sind das glaube ich eher offene Leute, die auch eher offen auf die Künstler zugehen. (...) Also man fühlt sich da wohl. Oder?«